Einheit zwischen Diesseits und Jenseits

 

Black Jaguar IZur heutigen Frage: „Wie kann die Trennung zwischen dem Diesseits und dem Jenseits überwunden werden? Wie finden diese beiden Realitäten wieder zu einer Einheit?“ haben wir einen Auszug aus dem Buch Quellen der Liebe und des Friedens von Sabine Lichtenfels gewählt:

 

„Ich selbst stand bereits am der Schwelle des Todes und fühle mich seitdem immer wieder neu herausgefordert, geistige Tore zu öffnen und schon hier, in diesem irdischen Leben, die Schranken zu überwinden, die uns von der Wahrheit trennen. Ich habe hineinschauen dürfen in die Geschenke der Liebe, die uns als Frau und Mann mit auf den Weg gegeben worden sind. Die Religionen haben viel getan, um diese Geschenke zu verdrängen. Möge jetzt ein neuer Geist dazu beitragen, sie wieder ans Licht zu bringen. Wir brauchen die Wahrheit und die göttliche Führung, auch und gerade im sinnlichen Bereich, denn hier liegen die größten Freuden und die größten Schmerzen sehr dicht beieinander. Und an diesem Punkt bedanke ich mich ganz besonders für die Eingebungen zu den Morgenandachten.

Stelle dir vor, du kommst an ein Tor. Du öffnest das Tor und kommst ins Jenseits. Das Jenseits ist das Paradies, und dieses Paradies ist – die Erde. Könnte sich die Erde nicht in ein Paradies verwandeln, wenn wir die Gesetze des Glücks wieder verstehen und akzeptieren lernen? Könnte nicht viel Heilung geschehen, wenn wir wieder verstehen, dass sich die Lebensgeister des Eros nicht an zwei Menschen binden lassen, sondern geschaffen wurden für eine universelle Feier der Schöpfung?“

(Hier könnt ihr das Buch Quellen der Liebe und des Friedens bestellen.)

 

Wer die heutige Meditation von Sabine Lichtenfels zu dem Thema hören möchte, kann das hier tun: