Kooperation mit Regen, Ring der Kraft, 11.04.2016

Wir richten die heutige Meditation auf die Wetterkreisläufe der Erde aus.

Wir fokussieren uns auf Äthiopien, wo seit langem eine große Trockenheit herrscht. Viele viele Menschen haben Hunger und Durst.

Kann der Mensch die Wetterkreisläufe beeinflussen? Fühle dich hinein.

Auf der holistischen Ebene ist es selbstverständlich. Es ist nicht so, dass der Mensch die Wetterkräfte beeinflussen kann, stattdessen steht der Mensch in Kooperation mit den Kräften der Natur.

Wenn du historisch auf die Erde schaust, dann siehst du, dass die großen Dürrekatastrophen und Wüstenbildungen verbunden sind mit dem Einbruch des Patriarchats. Es ist als habe sich ein energetischer Stau um die Erde gelegt. Und genauso kam es zur Wüstenbildung in der menschlichen Seele.

Naturkatastrophen sind viel mehr die Folge von menschlichem Handeln, als wir bisher geglaubt haben.

Menschen müssten nicht verhungern und verdursten, wenn die Menschheit es wieder lernen würde seine sozialen Systeme einzufügen in das Gesamtsystem.

Erlaube dir zu denken: Der Stau löst sich auf, der Regen kommt.

Kommentare sind geschlossen.