Sei dir selber treu

thumb

Was muss ich loslassen um mich der wirklichen Erneuerung hinzugeben?

 

Beim Hineinhorchen ins Universum kommt eine leichte Welle von Humor zurück und ich kann die menschheitlichen Muster vor mir sehen, die alle daran hindern, sich in diese wirkliche, große Gegenwart hineinzubegeben.

Sei dir selber treu und daraus folgt wie die Nacht auf den Tag, du kannst nicht falsch sein gegen irgendwen. Erkenne die vielen Muster, die dich anhaften lassen an eine alte Form des Denkens. Der Mensch ist in den meisten Fällen so voll von unbewusster Erwartung des Schmerzes, weil ihr groß geworden seid mit Erziehung, Denkmustern, Anhäufungen der Vergangenheit, die euch alle an diese negativen Erwartungsmuster binden. Die Hauptinformation der gegenwärtigen Gesellschaft ist eine Kriegsinformation. Ihr seid verhangen im Gestrüpp von Deutungsmustern, die es euch schwer machen, wirklich einzutreten in die große Gegenwärtigkeit des „Du bist“, in die große Gegenwärtigkeit für die Heilige Matrix. Und so legt sich ein Schleier falscher Höflichkeit, ein Schleier von Lügenmustern über das ganze gesellschaftliche System.

Und der unglaubliche Hang irgendwo dazugehören zu wollen, anerkannt zu sein, lässt die meisten unbewusst diesen Mustern folgen, weil sie kein Außenseiter sein wollen.

Sei bereit, täglich neu deine Muster zu überprüfen. Sei bereit, täglich neu den kommentarfreien Raum aufzusuchen. Diesen Raum, wo du nicht urteilst. Diesen Raum, wo du nicht voll bist von Bewertungsmustern. Sei täglich bereit, etwas sterben zu lassen in dir, damit das Neue auferstehen kann. Hänge nicht fest an deinen biographischen Vorstellungen darüber, wer du bist oder nicht bist.

Jeden Morgen ruft die Sonne neu: Hier bin ich! Und Sie lädt dich ein in dieses große „Ich bin“, in diese große Gegenwart einzutreten. Sei dir selber treu und daraus folgt wie die Nacht dem Tage, du kannst nicht falsch sein gegenüber irgendwen.

Ja Azim.

 

Hier könnt ihr die Durchsage von Sabine Lichtenfels anhören: