Vertrauen kann gelernt werden

thumbWir befinden uns in Zeiten von globaler Transformation. Worin besteht der innere Systemwechsel?

„Es gibt nur ein Sein.

Solange du an deine eigene Not glaubst, verstärkst du das globale Feld der Not.

Nutze deinen Freiraum, entbinde dich von dem Glauben an dein Leid. Tue es stellvertretend für alle, die jetzt nicht diesen Freiraum und diese Kraft haben und die deine Hilfe dringend brauchen.

(…)

Heilung gibt es nur, wenn du die Liebe annimmst.

Verbinde dich mit der Kraft der Ruhe und der Wahrnehmung, aus der das wahre Sehen kommt.

Nimm wahr, wie sehr Vertrauen ein eigener aktiver Schritt ist, zu dem du dich entscheiden kannst und mußt, hier und jetzt. Nimm wahr, daß Vertrauen gelernt sein will und gelernt werden kann.

(…)

Verlasse die Angst. Tritt ein in den Daseinsraum der allumfassenden Liebe. Das ist im Moment der höchste und umfassendste Schritt zum Weltfrieden, den du tun kannst.

Es ist so einfach, elementar und wahr. Nimm dein inneres Licht wahr, das aus dem Vertrauen kommt, und folge ihm. Der Rest kommt von selbst.

Sobald du erkennst, daß die Freiheit eines gelebten Lebens hier und jetzt in dir ist, daß du Vertrauen, Friede und Glück wählen kannst, verstärkst du ein globales Feld des Vertrauens, das auch in Krisengebieten wirksam werden kann.

Werde zum Lichtbringer, indem du diese Gesetze studierst.

Ya azim.“

 

Aus dem Buch „Quellen der Liebe und des Friedens“ von Sabine Lichtenfels: Dein Schritt zum Weltfrieden;

erhältlich unter: http://verlag-meiga.org/de/shop/quellen-der-liebe-und-des-friedens/