Der Landschaftsheiler

Ich bin die fürsorgende Kraft für diese Erde. Ich lege Hand an, wo es gebraucht wird, um zu pflegen und zu heilen. Ich kann lesen in der Natur, wie in einem aufgeschlagenen Buch. Ich weiß, dass diese Erde alle nährt, wenn wir sie fürsorgend behandeln. Ich verstehe die Sprache der Seen, der Flüsse, der Bäche und Meere, ich verstehe die Sprache der Kristalle, die vom Gestein und den Elementen. Ich vermag zu lesen in den Lüften und den Winden, in den Sternen und den Konstellationen von Sonne und Mond. Jede Landschaft entfaltet ihre Seele vor meinem geöffneten Herzen und ich höre ihren Ruf. Mein Herz ist das Herz der Welt, mein Selbst ist das Selbst der Welt, so wie ich auch ihr Betrachter, ihr Gärtner und ihr Heiler bin. Ich bin der Geliebte der Erde. Nicht ich bin es, der die Erde heilt, die Erde heilt uns, wenn wir sie erkennen und lieben. Bei Tag und Nacht höre ich ihren Ruf: „Mensch erwache. Was du mir angetan hast, das tust du dir selbst an. Was nutzt dir der Gott in den Himmeln, solange du mich quälst, folterst und misshandelst? Ein Gott ohne Wohnstätte ist ein einsamer Gott.  Ich bin die Scheschina Gottes, der weibliche Aspekt der göttlichen Welt. Mensch, erwache in mir zu neuem Selbstbewusstsein. “ Ihr Ruf wurde meine Berufung. In allem, was ich tue, schicke ich Liebe voraus und berühre erst dann. Ich lege Hand an, wo die Erde mich ruft, aber ich frage immer erst um ihre Erlaubnis. Niemand kann diese Erde besitzen, aber jeder kann sie lieben, dann reicht sie uns ihre helfende und nährende Hand. Diese Erde ist zu retten, wenn wir erkennen, wenn wir menschheitlich erwachen, zu einem geöffneten Herzen. Die Naturkatastrophen sind keine Naturkatastrophen, sie sind die Folge eines verschlossenen Herzens der Menschheit, die ihre Aufgabe, fürsorgende Kraft und Liebhaber der Erde zu sein, verweigert hat. Wir sind gerufen zu erwachen zu dem, was wir sind: die tragende und pflegende und erkennende Kraft für diesen Planeten Erde. Wer meinen Beruf wählt, wird durch die Stimme der Erde die Liebe neu erlernen. Die Erde sehnt sich nach dem erkennenden Selbstbewußtsein, um sich in unserem Spiegel selbst zu erkennen. Tat twam asi….das bist du! (Meditationstext zum Archetyp des Landschaftsheilers, von Sabine Lichtenfels empfangen und verfasst) Hier könnt Ihr den Text zum Landschaftsheiler als Audioaufnahme anhören: http://sabine-lichtenfels.com/wp-content/uploads/2017/12/Landschaftsheiler.mp3