Israel/Palästina

Ich stehe für die heilige Friedenskraft, die ihren Ursprung hatte in dem Land Kanaan. Ich trage die Kraft der Hoffnung und Naherwartung. Ich hüte einen Friedenstraum, der in den letzten Jahrhunderten verfälscht und unterdrückt wurde. Viele Religionen und Machtsysteme wollten hier Einzug erhalten, sie nannten mich das „gelobte Land.“ Und genau hier tobt seit Tausenden von Jahren der Krieg. „Krieg wohnt jedem Frieden heimlich inne.“, sagte Hermann Hesse. Ich aber sage: Ein Friedenstraum liegt jedem Krieg zugrunde und möchte in seiner Urkraft und in seiner Liebe wieder entdeckt und verstanden werden. Die biblische Mythologie, in der die Geschichte des Urvaters Abraham und seinen Frauen Sarah und Hagar beschrieben wird, weist hin auf die Keimzelle einer historischen Wunde. Es war eine Keimstätte der patriarchalen Religion, die darauf basierte, die Wahrheit des Lebens zu verformen und zu beherrschen.Der Wahnsinn dieser Kriegsmythologie entstand aus einer patriarchalen Liebesvorstellung.Diese Mythologie führt bis heute in die Gespaltenheit eines Volkes. Diese Wunde kann nur geheilt werden durch die Rückkehr an die Urquelle, die jenseits aller Religionen liegt. Seit Tausenden von Jahren führt der Kampf zu dem immer gleichen Muster von Opfer und Täter, Verfolger und Verfolgter. Ehemalige Opfer werden zu Tätern, die Täter erneut zu Opfern. Unter schwierigsten Lebensumständen zeigen sich dennoch viele Menschen, die immer tiefer erkennen, was es heißt, auszusteigen aus diesem Muster, auszusteigen aus dem System von Herrschaft und Gewalt und aus der Kralle des Krieges, die das ganze Land beherrscht. Krieg lässt sich nicht mit Krieg beenden. Aus meiner Quelle kommt die Führung und die Kraft, die dir helfen wird, die richtigen Entscheidungen zu treffen. Im Land selbst lebt ein Urtraum – eine heilige Matrix. Entdecke diesen Ursprung wieder. Aus meiner Quelle kommt das Wissen für eine wirklich partnerschaftliche Kultur – eine Kultur, in der Gott und Göttin wieder zusammenfinden in ihrer ursprünglichen Liebe. Ein neues Verhältnis der Geschlechter wird zu einer partnerschaftlichen Kultur führen. Eine gewaltige Frauenkraft steht auf in diesem Land. Sie lässt es nicht mehr zu, dass weiter auf diese Weise getötet und gemordet wird. Weltweit stehen Menschen auf und sagen Nein. Sie beziehen Partei für den Schutz des Lebens. Jede Art von Gewaltanwendung muss ein Ende haben. Defend the sacred. Ich schicke allen Friedensmächten Kraft, Licht und Hoffnung. Wer verbunden ist mit meinem Traum, mit der Matrix allen Lebens, der weiß: Das Leben wird siegen und nicht der Tod. Ich hüte den Urtraum, der lange vor der Gründung der jüdischen Religion, dem Christentum und dem Islam hier geträumt wurde. Viele unterschiedliche Stammesgemeinschaften, die ihren eigenen Schöpfungsreligionen folgten, hatten hier ihren Raum. Ich hüte das Bild, dass an vielen Stellen dieses Landes kleine soziale Zellen hervorgehen werden, welche in der Lage sind, eine neue, friedliche Kultur zu gebären. Ich hüte das Bild, dass sich Israelis und Palästinenser gegenseitig erkennen in ihrer Bruder- und Schwesternschaft. Ich hüte das Bild, dass keine Geliebte mehr fortgeschickt werden muss in die Wüste, als Folge eine Kampfes unter den Frauen. Ich hüte des Samen für eine neue Kultur, für eine Friedenskultur. Ich hüte die Gewissheit des Gelingens eines großen Friedenstraumes. Er kann nur gelingen, wenn Menschen die Ursache allen Kriegsgeschehens erkennen und an dieser Stelle durchdringen zur wirklichen Urkraft des Friedens. Wenn diese Kraft im Heiligen Land aufersteht, wird sie eine mächtige Friedenswirkung haben auf dem Planeten Erde. Wenn hier Friede gelingt, wird er weltweit gelingen können. Ya Azim (Meditationstext zur archetypischen Kraft von Israel und Palästina, von Sabine Lichtenfels empfangen und verfasst) Hier könnt Ihr den Text zum Israel/Palästina – Stein als Audioaufnahme anhören: http://sabine-lichtenfels.com/wp-content/uploads/2018/06/2018_06_11-Israel-Palästina.mp3