Nut

Ich bin die Kraft, das Kleid der Erde. Ich bin ihr Sternenglanz und ihre Schwingung, die sich in die Unendlichkeit erstreckt. Ich bin die vernetzte Intelligenz, die du im Äußeren siehst am Sternenhimmel und die sich auch in deinem Inneren wieder spiegelt.   Jeder Lichtpunkt, jeder Leuchtpunkt, den du am Himmel siehst, ist ein Aspekt der göttlichen Welt. Ich leuchte mit personaler Kraft und doch bin ich das, was du nie ganz ergründen kannst. In der ägyptischen Mythologie nannte man mich die Göttin Nut. Aus mir wurde alles geboren. Zu mir kehrt alles zurück. Ich bin Hüterin, Begleiterin und Beschützerin des jungen Kindes der Mutter Erde. Ich hüte ganze Galaxien und jede Galaxie ist mit einem bestimmten Aspekt des Kommens und Werdens und Vergehens verbunden. Überall findest du Wesenheiten, die verschiedene Aspekte des göttlichen Ganzen manifestieren. Wenn du tief in dich hineinhorchst, kannst du mit einzelnen Lichtpunkten so tief in Kontakt kommen, wie du mit einem nahen Gegenüber in Kontakt kommen kannst. Du kannst hineinhorchen in die Stimme der Venus. Du kannst hineinlauschen in die Stimme der Plejaden. Du kannst die Qualität des Sirius erkennen. Das alles ist nur möglich, weil es auch in deinem Inneren existiert. Stelle dir vor, dass deine entelechiale Gestalt wie ein Embryo im Leib des Ganzen sich zur nächsten Entwicklungsstufe hin entwickelt. Stelle dir vor, wie das Embryo im Mutterleib die vielen Lichtpunkte im Dunkeln erkennen kann, welche das Wesen des Embryos durch alle entelechialen, evolutionären Stufen hindurch bis zur Geburt führt. Stelle dir vor, dass der Sternenhimmel in diesem Sinne den Erdkörper umhüllt und bettet und dich vorbereitet auf eine nächste Geburt, hin zu einer nächsten Daseinsstufe. Lerne, meine Wesenheit in ihrer personalen Liebe wahrzunehmen und mit ihr zu schwingen. Das schafft in dir ein vollkommen neues Verhältnis zum Ganzen und führt dich in das Vertrauen zum Ganzen. Höre auf meine Stimme. Ich leuchte mit den vielen Lichtpunkten im Universum hinein in deine Seele, wo du die gleichen Punkte finden kannst und wirst. Wenn du tief schaust in den Sternenhimmel, so erkennst du letztlich dich selbst darin. Ya Azim (Meditationstext zur archetypischen Kraft der Nut, von Sabine Lichtenfels empfangen und verfasst)   Hier könnt Ihr den Text zum Nut – Stein als Audioaufnahme anhören: http://sabine-lichtenfels.com/wp-content/uploads/2019/03/2019-03-18-Nut.mp3