MarIsis

Ring der Kraft

Der Ring der Kraft ist ein politisch-spirituelles Friedensnetzwerk:

In jedem Moment geht irgendwo auf der Erde die Sonne auf. An vielen Orten und in vielen Kulturen gibt es Menschen, die sie auf ganz eigene Weise begrüßen. Einige von ihnen sind Friedensarbeiter und Friedensarbeiterinnen im Ring der Kraft. 

Ring der Kraft am Montag den 20. Mai 2024: Die Zuhörerin

Einladung zur Teilnahme an den Webinaren mit Sabine Lichtenfels zum Ring der Kraft:

Viele Menschen nehmen regelmäßig an der Morgenmeditation vom Ring der Kraft teil und haben eine Sehnsucht nach Vertiefung und mehr Kontakt in der spirituellen Forschung. Wir bieten hierzu die Möglichkeit der Vertiefung in einem monatlichen Webinar. Mehr Infos und die Anmeldung findest Du unter Vertiefung und Vernetzung. Marisis

Ring der Kraft

2002 hat Sabine Lichtenfels den Ring der Kraft, ein spirituell politisches Friedensnetzwerk gegründet: Seitdem begibt sie sich regelmäßig jeden Montagmorgen in eine Sonnenaufgangsmeditation und lädt Menschen aus der ganzen Welt ein, dies an ihren Plätzen ebenfalls zu tun. Sie und ihr Team haben viele Jahre einen Krafttext in verschiedenen Sprachen an mehrere tausend Empfänger aus allen Kontinenten geschickt.
Sabine Lichtenfels:
„Der Ring der Kraft richtet sich an alle Friedensarbeiter, die wissen, dass spirituelle Forschung und politisches Handeln zusammen gehören. Du wirst im Außen nur so viel Frieden schaffen können, wie du im eigenen Inneren erzeugt hast. Enge Kooperation mit allen Friedenskräften ist der verbindende Gedanke des Rings der Kraft. Sabine Lichtenfels führt seit 2002  regelmässig Meditationen zu  Sonnenaufgang  um sich mit der Kraft der universellen Liebe und allen kosmischen Friedenskräften zu verbinden. Es hat sich daraus ein spirituell- politischer Meditationsring gebildet. In ihrer Vision geht dieser um die ganze Erde, umfasst alle Kulturen, und transzendiert alle Religionen. “Gemeinsam verbinden wir uns mit dem Geheimnis des Lebens. Das Leben selbst ist uns heilig und wir schützen es, wo immer es Schutz braucht. Auf diese Weise bildet sich, jeneits von Religion und Weltanschuauung ein Ring der Kraft, der sich für das Leben auf dieser Erde einsetzt. Gedanken schaffen Wirklichkeit- mögen wir die friedenschaffenden Kräfte stärken durch unsere Meditationen. Ein herzliches Willkommen im Ring der Kraft.” Lust mitzumachen? Hier könnt Ihr Euch für den Ring der Kraft anmelden. https://www.tamera.org/de/ring-der-kraf

Einladung zum Austausch

Herzlich Willkommen zu dieser neu eingerichteten Kommentarfunktion vom Ring der Kraft. Sie richtet sich an alle Menschen, die den Freischaltlink zu den Webinaren vom Ring der Kraft bekommen haben. Ihr seid herzlich eingeladen, hier eigene Eingaben und Inspirationen zum Ring der Kraft zu posten.

5 Comments

  1. lee

    Guten Morgen Ihr Lieben!
    Was habt Ihr geträumt letzte Nacht?
    Ich habe von Blumen geträumt, auf dessen Stengeln Muschelblüten saßen und sich im Wind wiegten.
    Diese haben mich heute früh bei der Meditation an der Weide wie umringt und mir einige Erkenntnisse geschenkt.
    Diese Friedenspoesie hat Aufforderungscharakter wie noch nie. Wie lautet Deine Botschaft, die zu Deinem Herzen durchdringt? Teile das Wort oder den Satz, der dir kommt, gerne hier im Kommentar-Chat, wenn du magst!
    Mögen wir damit Mutter Erde umringen und ihr diese Worte/Werte singen.
    Damit wünsche ich Euch eine hochschwingende Woche und neugieriges Lauschen!
    Aho, Cordula

  2. Sabine Lichtenfels

    29.01.24

    Die Wollust

    Diese Karte hat mich in dieser Woche daran erinnert, mich auf den Körper zu besinnen. Haben deine grossen Pläne Bestand, wenn du sie näher heran holst an deine körperliche Wirklichkeit?
    Es muss sich sinnlich anfühlen. Etwas muss leicht gehen, wie von selbst.
    Wo überspringe ich bei allen Gesprächen und Kontakten und Bewegungen das Körperbewusstsein.
    Sich sinnlich zu Hause fühlen im eigenen Körper, ihn als göttliches Gefäss zu bejahen, die richtige Geschwindigkeit zu finden, das war die Herausforderung dieser Woche.
    Von der Gemeinschaft wurde ich eingeladen, im Februar eine Liebesschule zu bgleiten. Das habe ich bejaht und die Karte in dieser Woche hat mir geholfen, diese Entscheidung zu treffen. Der ganze Februar steht für mich unter dem Aspekt: Finde das richtige Verhältnis zu Körper und Geist. Dein Körper ist Bewusstsein. Deine holistischen Wahrnehmungen sind richtig und wollen nicht durch falsche Überzeugungen gebremst und unterbrochen werden. Sie wollen in Raum und Zeit integriert werden in eine Geschwindigkeit, die in Resonanz steht zum Ganzen.
    Ich werde mich in dieser Woche ganz auf Equinox hin ausrichten – viel in der Natur sein, weniger am Computer. Was aus Liebe getan ist, ist gut getan.

    1. Sabine Lichtenfels

      Ich schreibe weiterhin jede Woche ein Tagebuch. Ihr findet es unter https://sabine-lichtenfels.com/category/tagebuch/

      Wir möchten euch zusätzlich hniweisen auf unsere aktuellen Aktivitäten.

      „Einladung zum Frieden“!
      Wir möchten euch herzlich einladen, euch an unseren Meditations- und Aktionstagen vom 20.-23. März 2024 zu beteiligen. Wir rufen dazu auf, diese Tage auf unterschiedliche Weise zu gestalten. Es ist die Fortführung von unserer Friedensmeditation vom 22. Dezember 2023.
      Equinox am 20. 3: Meditationen und Feuerhütung an Kraftorten,
      Weltwassertag am 22.3. : Meditationen oder Aktionen am
      Tag der Friedensgemeinschaften 23.3. : Konzerte und Kunst zur Solidaritätsaktionen für autonome Friedengemeinschaften (z.Beispiel mit der Friedensgemeinschaft San Josécito in Kolumbien, die am 23. März ihr 27jähriges Jubiläum feiert.)
      Mehr Informationen zu den Aktionstagen findet ihr hier:
      https://sabine-lichtenfels.com/aufruf-zu-einer-gemeinsamen-aktionen-fuer-die-beendigung-der-gewalt/
      Wenn ihr euch beteiligen wollt, schreibt bitte an folgende Adresse: marisis.lvdb@tamera.org Ihr bekommt dann ein Formular zugeschickt, wo ihr eure Aktivitäten eintragen könnt.
      Teena Pugliese und Gabriel Meyer Havley von der Defend-the-Sacred-Allicance (DSA) sind dabei, eine eigene Webseite vorzubereiten, in der alle Aktivitäten an diesen Tagen sichtbar gemacht werden können.
      In Zusammenarbeit mit einer kleinen Gruppe, die sich unter dem Stichwort Manifest gemeldet hatte, haben wir verschiedene Texte vorbereitet, die ihr verwenden könnt, um inhaltlich auf die Aktionen aufmerksam zu machen und zu euren speziellen Aktivitäten einzuladen. Der ursprüngliche Text „Einladung zum Frieden“ wurde von Dieter Duhm und Sabine Lichtenfels verfasst. Die beiden Kurzfassungen, Notruf Erde, und Manifest Kurzfassung ist aus einer konstruktiven Zusammenarbeit der Manifestgruppe entstanden. Ihr findet sie alle unter folgenden link:
      https://sabine-lichtenfels.com/category/news/ oder: https://sabine-lichtenfels.com/heiliger-aktivismus/
      Uns gibt es Kraft in dieser herausfordernden Zeit, dass wir von den unterschiedlichsten Positionen aus dran bleiben, uns für diesen wunderschönen Planeten zu engagieren.

      Um mit euch auch über das Jahr hinweg verbunden zu bleiben ist übrigens im deutschsprachigen Raum ein neues Format entstanden. Inspiriert von dem Buch „Der Steinkreis, 96 Urbilder für den Frieden“ bieten wir eine neue Seminarform an, eine Jahresgruppe, die von Monika Alleweldt und 10 Frauen aus Tamera begleitet wird. Informationen dazu findet ihr unter folgendem link.

      https://sabine-lichtenfels.com/category/die-96-jahresgruppe/
      von Herzen Sabine Lichtenfels

      PS: Wenn ihr unten auf das kleine Kosmogramm von MarIsis geht, kommt ihr direkt auf die Webseite, wo ihr alle Aktivitäten von MarIsis findet. Auch die webinare vom Ring der Kraft und die Kurzfilme. Ein Dank an Lee vom dem Busche und Markus Stoib, die uns bei der Verwirklichung helfen!

      Ausserdem wurde in der letzten Woche der Film Village of loveres veröffentlicht. Hier ist ein link, wo man an dem aktuellen Summit teilnehmen kann. Link to join the Day 3 Broadcast: ​
      https://www.youtube.com/watch?v=s3y7DWtIfVw

      Ich wünsche uns allen eine gesegnete Woche!

  3. lee

    Vom 10.- 18. September

    Die Karte für die Woche: Der Adler!
    „Hoch hinauf fliegen in den Himmel, wo du die Vision findest, von dort aus kannst du auf das Detail schauen.
    Erkennen, wo sich falsche Kräfte anhaften.“
    Arkan Lushwala war bei uns zu Gast. Ein grosses Geschenk Einblicke zubekommen in die Kultur der Anden. Er beschreibt die Kutur der Inkas, wie sie bei ihnen überliefert ist und eine Zeit, die der Vision vom Plan der Heilungsbiotope sehr verwandt ist. Eine friedliche Kultur in Kooperation mit allen Wesen. Das gab uns Anregungen für Vertiefung und auch Korrektur.
    Wir haben die Woche genutzt, um auf das Wesen zu schauen, das ein Zentrum für eine Gemeinschaft bilden kann. Es handelt sich hierbei nicht um einen Ort, sondern um eine geistige Kraft, die klar und stark genug ist, um sich um diese Vision kohärent versammeln zu können. Neben aller Komplexität braucht es Klarheit und Einfachheit
    Sein neues Buch wird im Oktober erscheinen: The spirit of the Glacier speaks.
    Wir haben den Steinkreis gereinigt, was dringend nötig war. Aus unbewussten Gedanken und Gebeten werden auch geistige Kräfte geboren, die immer wieder Reinigung brauchen.

    Ein wunderschönes Offering im Altar. Es hat anschliessend kräftig geregnet.

    Ich habe eine Wachnacht in Terra Deva verbracht und dort klare Instruktionen erhalten.
    Ich werde über Equinox voraussichtlich in einer Dunkelhütte verbringen.
    „Du musst es lernen in der Dunkelheit zu sehen.“

  4. lee

    Tagebucheintrag von Sabine Lichtenfels vom 11.09.2023

    Die Karte der Partnerschaft gezogen.
    Für mich hat sie sich sehr bewährt.
    Kooperation auf allen Ebenen:- die Ruhe bewahren bei vielen Aktivitäten.

    Um den Nachrichten der Woche gewachsen zu sein, brauche ich viel Verbindung mit der Vision.
    Das Elend und das Leiden umarmen, ohne daran zu zerbrechen und sich täglich fragen: was ist mein Beitrag?
    Verweben von spirituellen Eingaben und täglichem Leben.
    Highlight – Friedensbaumpflanzung am Samstag Morgen an der Orakelquelle und anschliessender
    kräftiger Regen.
    Die ganze Erde atmet auf.

Schreibe einen Kommentar