Heilung der Liebe

thumbWir stehen für die Kraft der Partnerschaft zwischen Mann und Frau. Wir hüten den großen Traum der personalen Liebe. Das Zeitalter der Partnerschaft möchte noch geboren werden. Wir hüten die Dauer in der Liebe, die sich nicht fürchtet vor der großen Freiheit des Eros . Wir sind durch viele Tore gegangen, durch die Jugend, die Vollreife und das Alter. Wir hüten gewissenhaft das Tor der Liebe. Keine Lüge soll unsere Wahrheit trüben. Wenn du etwas über Treue verstehen möchtest, führt kein Weg an uns vorbei. Es gibt universelle Gesetze der Treue, die nicht gebunden sind an Moral, Mode oder Emotion. Du kannst sie studieren. Wir stehen für die zeugende und gebärende Kraft von neuem Leben. Wir stehen für den Traum der Partnerschaft, den jedes Wesen träumt. Es ist ein archetypischer Traum.Wir repräsentieren den Eros bis ins hohe Alter. Wir stehen für die Dauer in der Liebe, die in der Lage ist, sich frei durch den universellen Fluß des Lebens zu bewegen und darin die wahre Treue im Herzen zu erkennen und zu verwirklichen. Wir sind so frei, wie wir treu sind. Neben Flirt und Spiel, neben universellen göttlichen Begegnungen, neben den erotischen Abenteuern, die einmalig sind, neben der reinen Kraft der Sexualität, neben chymischen Brautnächten vertreten wir die dauerhaften und verantwortlichen Beziehungen, die verwirklicht werden wollen, als Dienst an der Welt. Es gibt universelle Partnerschaften, die sich dadurch finden, dass sie ihre gemeinsame universelle Aufgabe erkennen und verwirklichen wollen. Wer in das Reich der Erkenntnis und der sexuellen Liebe eintreten möchte, der braucht den Kontakt zu unserer Weisheit. Aufrichtigkeit, Festigkeit und Klarheit sind im Reich der Sinne verlangt. Unser Treueschwur kommt nicht aus dem erpresserischen Schrei nach mehr Liebe. Wir haben den Entschluß getroffen: wir verlassen die Liebe nicht mehr. Gemeinsam gehen wir durch viele Höhen und Tiefen. Unser Blick richtet sich auf die Aufgaben in dieser Welt. Unsere Liebe nährt sich aus der Verbundenheit mit der Welt und dem Blick auf etwas Drittes. So wie Sonne und Mond sich nicht verlassen können, weil sie eine gemeinsame Aufgabe haben, so tief haben wir den Anker unserer Treue im Dienst an der Heilung des Planeten gefunden. Gemeinsam schreiten wir durch die Tore des Schattens und des Lichtes, wissend dass unsere Liebe beide Seiten umarmt. Wir teilen Schmerz und Glück in Anteilnahme an den Kräften des Universums. Statt zu rufen: „Verlasse mich nicht,“ haben wir im Innern den Entschluss getroffen, nicht mehr zu verlassen. Und wir wissen: Liebe ist wie ein Feuerball. Sie läßt sich nicht umzäunen. Du kannst nur treu sein wenn du auch andere lieben darfst. Unsere Treue nährt sich aus dem göttlichen Vertrauen. Wir öffnen unsere Tore. Das Wesen der Liebe bahnt sich seinen Weg durch alle Abenteuer dieses Lebens!

Ya Azim

(Meditationstext zur archetypischen Kraft der Partnerschaft, von Sabine Lichtenfels empfangen und verfasst)

Hier könnt Ihr den Text zum Partnerschafts – Stein  als Audioaufnahme anhören: